AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen
Vertragsbedingungen im Rahmen von Aufträgen

zwischen

Katzennetze NRW
Torsten Reimers
Moselstr. 47-49
41065 Mönchengladbach
Tel. 02161 9028018
e.mail: info@katzennetze-nrw.de
Finanzamt Mönchengladbach
Steuer-Nr 121/5320/5745
– im Folgenden „Anbieter“ –

und

den in § 2 dieser AGB bezeichneten Nutzern – im Folgenden „Kunde/Kunden“ – geschlossen werden.

§ 1 Geltungsbereich
Für die Geschäftsbeziehung zwischen dem Anbieter und dem Kunden gelten ausschließlich die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen in ihrer zum Zeitpunkt des Auftrags gültigen Fassung. Abweichende Bedingungen des Kunden werden nicht anerkannt, es sei denn, der Anbieter stimmt ihrer Geltung ausdrücklich schriftlich zu.

§ 2 Vertragsschluss
(1) Der Kunde erhält vom Anbieter ein unverbindliches Angebot für die angefragten Leistungen. Bei Einigung erteilt er einen verbindlichen Auftrag zur Erbringung der angefragten bzw. angebotenen Leistungen per Email oder Telefon.

(2) Es wird ein Termin zur Leistungserbringung vereinbart. An diesem Termin hat der Kunde für einen uneingeschränkten Zugang zum Montagebereich zu sorgen. Der Kunde gewährleistet das Vorfinden des Montagebereichs im angefragten Zustand.

§ 3 Lieferung, Warenverfügbarkeit, Zahlungsmodalitäten
(1) Von uns angegebene Montagetermine berechnen sich vom Zeitpunkt der Auftragserteilung.

(2) Als Erstkunde kann der Kunde die Zahlung per PayPal, Vorkasse als Überweisung, Barzahlung bei Fertigstellung vornehmen.

(3) Die Zahlung des Endpreises ist unmittelbar mit Fertigstellung fällig. Ist die Fälligkeit der Zahlung nach dem Kalender bestimmt, so kommt der Kunde bereits durch Versäumung des Termins in Verzug.

§ 4 Eigentumsvorbehalt
Bis zur vollständigen Bezahlung der Rechnungssumme verbleiben die angelieferten Waren im Eigentum des Anbieters.

§ 5 Preise und Anfahrtskosten
(1) Alle Preise, verstehen sich einschließlich der jeweils gültigen gesetzlichen Umsatzsteuer.

(2) Die entsprechenden Anfahrtskosten werden dem Kunden im Angebot angegeben und sind vom Kunden zu tragen, soweit der Kunde nicht von einem etwaigen Widerrufsrecht Gebrauch macht.

§ 6 Sachmängelgewährleistung
(1) Der Anbieter haftet für Sachmängel nach den hierfür geltenden gesetzlichen Vorschriften, insbesondere §§ 434 ff. BGB. Gegenüber Unternehmern beträgt die Gewährleistungsfrist auf vom Anbieter gelieferte Sachen 12 Monate.

§ 7 Garantie oder Umtausch
Bei diagonal geschnittenen Elementen kann der Draht oder das Netz scharfkantig sein, dieses lässt sich durch die Fertigungsweise leider nicht vermeiden. Dies ist kein Rückgabegrund oder Garantiefall. Ebenfalls kann, wenn der Draht oder das Netz von hinten auf die Profile genietet oder geschraubt wird, dieser nicht immer komplett auf dem Alurahmen aufliegen. Diese kann leicht vorstehen. Toleranzbereich 2-4mm. Dies ist kein Grund für eine Mängelanzeige oder Garantiefall.

Kunststoffelemente können bei direkter Sonneneinstrahlung und bei starker Hitze leichte Wellen bilden. Diese legen sich sobald das Material abkühlt.

Bei jeglichen Elementen und Systemen ist der Kunde für einen entsprechenden Untergrund verantwortlich. Für die durch einen ungeeigneten oder schrägen Untergrund entstehenden Lotabweichungen ist der Anbieter nicht verantwortlich. Es liegt im Aufgabenbereich des Auftraggebers einen geeigneten Untergrund zu schaffen oder herzustellen.

Standard Überdachungen aus Trespa, Kunststoff etc. sind nicht isoliert. Sie dienen dem Schutz gegen Regen, Wind und Sonne. Bei Minustemperaturen sollten Sie grundsätzlich mit einer zusätzlichen Wärmequelle versorgt werden. Bedingt durch ihre Bauart und den örtlichen Umständen sind bei Absicherungen Spaltmasse in dem Toleranzbereich von 1-40 mm unumgänglich. Dadurch kann auch bei starkem Regen Wasser in Schutzhäuser eindringen. 100% Abdichtung kann nur Bauseits erfolgen durch fachgerechte Abdichtung beispielsweise mittels Silikon.Eingebaute Fenster oder Türöffnungen  deren Funktion zum öffnen ist, neigen ab einer bestimmten Grösse zum leichten Hängen, da die Fenster relativ passgenau eingearbeitet werden um Zugluft zu vermeiden.

Bei den von uns angebotenen und zur Produkterstellung genutzten Katzennetze handelt es sich um olivgrüne und drahtverstärkte Netze. Dadurch sind diese widerstandsfähiger gegen Bisse. Was jedoch nicht bedeutet das diese bissfest sind. Lassen sie ihre Katze niemals unbeaufsichtigt ans Katzennetz. Zerrissene oder zerbissene Katzennetze sind daher kein Reklamationsgrund. Produktionsbedingt können im Netz Mschen- und/oder Webfehler auftauchen. Auch dies wird als Reklamationsgrund ausgeschlossen.

Wir weisen ausdrücklich darauf hin, das wir ihnen nicht garantieren können, das ihr Tier nicht aus der von uns erstellten Absicherung ausbrechen kann. Bei oberen Vernetzungen und/oder Überkletterschutz hat der Kunde dafür zu sorgen, dass keine Gewichtsbelastung z.B. durch Laub, Eis oder Schnee entstehen. Gewichtsbelastungen müssen umgehend entfernt werden.

Bedingt durch die örtlichen Umstände kann es zu Lücken bzw. Spaltmaße kommen. Diese sind bis 40mm kein Grund für einen Mangel. Die genutzten Profile zur Netzhalterung werden so befestigt, dass Lot und optischer Eindruck harmonieren.

Pulverbeschichtungen:

Bei pulverbeschichteten Materialien sind an Eckpunkten oder Endpunkte Halteabdrücke am Material zu verzeichnen (sogenannte Anfasser) welche sich nicht vermeiden lassen. Bedingt durch das Verfahren der Pulverbeschichtung muss an diesen Punkten das zu beschichtenden Material elektrisch aufgeladen werden, um das Pulver aufzutragen.

Kleinere Kratzer an Profilen sind kein Reklamationsgrund. Da diese bereits bei der Herstellung/Pressung vorhanden sein können. Besonders bei Aluminium blank. Mängel müssen sofort nach Erhalt der Waren gerügt werden.
Kleinere Kratzer am Aluminium, wie sie z.B. bei dem Transport entstehen können, berechtigen nicht dazu, die Lieferung als beschädigt abzulehnen oder die Annahme zu verweigern.
Die Gewährleistung beträgt 12 Monate, beginnend mit Datum der Fertigstellung (sowie Erhalt der Ware). Speziell auf Kundenwunsch hin angefertigte Produkte (Zuschnitte von Aluprofilen, Verbundplatten aller Art, Bausätze, sowie Volieren, Terrarien, Fenster und Türsicherungen) erfolgt keine Gewährleistung, da diese Anfertigungen & Konstruktionen ausdrücklich gemäß Kundenwunsch erfolgen. Zur vorherigen Absprache werden Empfehlungen angeboten, wenn unsererseits Bedenken zum Kundenwunsch und deren Anfertigungswünsche bestehen. Kleine handelsübliche und/oder technisch nicht vermeidbare Abweichungen der Qualität begründen keine Reklamation da diese die Gewährleistung nicht beeinflussen, dazu gehören auch eventuell auftretende herstellungsbedingte Abweichungen (Toleranzen) auf die wir keinen Einfluss haben. Hierzu zählen Maschenfehler im Netz bzw. Webfehler im Katzennetz. Hierzu gehören alle angebotenen Zubehörteile die wir ohne weitere Veränderung (wie vom Hersteller erhalten) zum Erwerb/Kauf anbieten.

Ein eventueller Mangel der erbrachten Leistung ist innerhalb von 24 Std. nach Fertigstellung schriftlich zu rügen. Die Rügefrist wird durch Absenden der Mängelanzeige gewahrt. Empfänger der Mängelanzeige sowie mangelhafter Ware ist: -der Anbieter. Liegt ein berechtigter Mangel vor, leisten wir umgehend Nachbesserung oder senden die reklamierte Ware an den Hersteller (Zulieferer) zurück und Sie erhalten umgehend Ersatz (oder ggf. einen Preisnachlass und/oder den Kaufpreis der reklamierten Ware erstattet) wenn dieser nicht mehr lieferbar sein sollte.

(1) Mängelbeseitigung:

Bei Mängeln ist der Anbieter  zunächst nach Wahl zur Beseitigung des Mangels (Nachbesserung) oder Ersatzlieferung berechtigt. Schlägt die Mangelbeseitigung fehl oder ist der Anbieter zur Ersatzlieferung nicht in der Lage – oder verzögert sich diese über angemessene Fristen hinaus aus Gründen, die der Anbieter zu vertreten hat, so kann der Kunde nach seiner Wahl Rückgängigmachung des Kaufvertrages (Wandlung) oder Herabsetzung des Kaufpreises (Minderung) verlangen. Bei kundenspezifischen Anfertigungen (wie: Zuschnitt von Profilen, Volieren, Elementen oder kompl. Terrarien, sowie Unterbauschränken) ist eine komplette Wandlung des Vertrages nicht möglich, hier können lediglich einzeln begründete Mängel nachgebessert werden. Die Garantie erstreckt sich nicht auf den normalen Verschleiß oder die Abnutzung der Ware durch den normalen Gebrauch. Wir haften nicht für Folgeschäden, die durch nachträgliche, eigene bauliche Veränderungen durch den Erwerber (Käufer) erfolgen, oder auf Zubehörteile die wir auf Kundenwunsch gemäß eigener Bestell-Liste (mit Maßangaben) anfertigen. Alle Alu-und Doppelstegprofile werden auf Wunsch auch mit den entsprechenden Gehrungsschnitten (45°) versehen (± 1 % Toleranz). Längenmaße: ± 1-2mm. Die angegebenen Toleranzen stellen keinen Grund zur Beanstandung (Mangel) dar. Der Anbieter erteilt keine Garantie oder Gewährleistung auf erstellte oder uns zugesendete Skizzen oder Bauanleitungen, weil hierzu keine Berechnung der Statik (Festigkeitsprüfung) oder sonstige statische Werte und/oder Berechnungen vorliegen. Wir haften nicht für handwerkliche Fehler die bei der eigenen Montage entstehen.

§ 10 Haftung
(1) Ansprüche des Kunden auf Schadensersatz sind ausgeschlossen.

(2) Bei der Verletzung wesentlicher Vertragspflichten haftet der Anbieter nur auf den vertragstypischen, vorhersehbaren Schaden, wenn dieser einfach fahrlässig verursacht wurden.

(3) Die Einschränkungen der Abs. 1 und 2 gelten auch zugunsten der gesetzlichen Vertreter und Erfüllungsgehilfen des Anbieters, wenn Ansprüche direkt gegen diese geltend gemacht werden.

(4) Die Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes bleiben unberührt.

§ 11 Hinweise zur Datenverarbeitung
(1) Der Anbieter erhebt im Rahmen der Abwicklung von Verträgen Daten des Kunden. Er beachtet dabei insbesondere die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes und des Telemediengesetzes. Ohne Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Bestands- und Nutzungsdaten des Kunden nur erheben, verarbeiten oder nutzen, soweit dies für die Abwicklung des Vertragsverhältnisses und für die Inanspruchnahme und Abrechnung von Telemedien erforderlich ist.

(2) Ohne die Einwilligung des Kunden wird der Anbieter Daten des Kunden nicht für Zwecke der Werbung, Markt- oder Meinungsforschung nutzen.

§ 12 Schlussbestimmungen
(1) Auf Verträge zwischen dem Anbieter und den Kunden findet das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts sowie des internationalen Privatrechts Anwendung.

(2) Sofern es sich beim Kunden um einen Kaufmann, eine juristische Person des öffentlichen Rechts oder um ein öffentlich-rechtliches Sondervermögen handelt, ist Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus Vertragsverhältnissen zwischen dem Kunden und dem Anbieter der Sitz des Anbieters.

(3) Der Vertrag bleibt auch bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Punkte in seinen übrigen Teilen verbindlich. Anstelle der unwirksamen Punkte treten, soweit vorhanden, die gesetzlichen Vorschriften. Soweit dies für eine Vertragspartei eine unzumutbare Härte darstellen würde, wird der Vertrag jedoch im Ganzen unwirksam.